Entspannung

Akupressur Massage Techniken

Die Akupressur Massage verläuft größtenteils ähnlich wie eine gewöhnliche Massage. Bestimmte Punkte des Körpers werden mit den Händen, manchmal auch mithilfe von Objekten, leicht bis mittelstark massiert.

Die Akupressur kann im Sitzen, im Stehen oder im Liegen angewendet werden. Meistens jedoch liegt der Patient entweder auf einer Matte oder einem Massagetisch, wobei er i.d.R. nicht wie bei vielen anderen Massagen entkleidet ist, sondern leichte, bequeme Kleidung trägt.
Oft wird im Hintergrund während der Akupressur Massage leise beruhigende Musik gespielt und das Licht ist gedimmt, so dass der Patient sich so gut wie möglich entspannen kann.

Jeder Akupressur Masseur massiert selbstverständlich ein wenig anders. Auch von Patient zu Patient wird die Akupressurmassage anders ausfallen - je nachdem über welche Beschwerden geklagt werden. Außerdem verläuft der Fluss der Lebensenergie Qi bei jedem Menschen anders, was vom Akupressur Masseur bzgl. der Auswahl der Massage Technik ebenfalls berücksichtigt wird.
In jeder Akupressur Sitzung wird der Masseur jedoch versuchen, bestimmte Akupressurpunkte am ganzen Körper derart durch Druck zu „manipulieren“, dass gebildete Blockaden gelöst werden und somit das Qi wieder ungehindert durch die Körpermeridiane fließen kann.

Der Druck auf die Akupressurpunkte wird hierbei entweder mit den Fingern, dem Daumen, den ganzen Handflächen, dem Ellbogen, den Füßen oder mithilfe von bestimmten Akupressur Produkten ausgelöst. In manchen Fällen werden auch Dehnübungen bei der Akupressurmassage mit eingebaut.

Eine Akupressur Massage dauert i.d.R. etwa eine Stunde. In Deutschland zahlt man für eine Sitzung zwischen € und €.

Um beste Resultate zu erreichen, sollte die Akupressur Massage über einen längeren Zeitraum angewendet werden, denn erst dann können die Blockaden der Meridiane vollständig gelöst werden.

Welche Akupressur Techniken gibt es?

Es gibt einige unterschiedliche Akupressur Techniken, welche sich vor allem im Rhythmus und der Stärke des ausgeübten Drucks auf die Akupressurpunkte unterscheiden. Trotz ihrer Unterschiede, beruhen jedoch alle Massage Techniken immer auf den selben Akupressurpunkten am Körper.

Die Akupressur Massage Technik Shiatsu z.B. verlangt einen sehr starken Druck von nur drei bis fünf Sekunden auf die einzelnen Akupressurpunkte, während bei der Klopfakupressur bestimmte Akupressurpunkte auf den Hauptmeridianen „beklopft“ werden.


Shiatsu Massage
Shiatsu ist eine in Japan entwickelte Form der Körpertherapie und bedeutet übersetzt aus dem Japanischen „Fingerdruck“.

Shiatsu basiert zum einen wie die Akupressur auf dem aus der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) stammenden Meridiansystem und zum anderen auf dem System der fünf Wandlungsphasen. Im Unterschied zu Akupunktur und Akupressur werden im Shiatsu nicht nur einzelne Punkte am Körper stimuliert, sondern es wird ebenso entlang der verbindenden Meridiane behandelt.

Gemäß dem Japanischen Gesundheitsministerium kann Shiatsu sieben unterschiedliche, in Wechselbeziehung stehende Einwirkungen auf den menschlichen Körper haben, welche wenn im richtigen Gleichgewicht, allgemeine Gesundheit fördern können. Diese sieben sind:

  1. Vitalisiert die Haut
  2. Stimuliert den Kreislauf der Körperflüssigkeiten
  3. Lockert die Muskulatur
  4. Unterstützt die Verbesserung von Unstimmigkeiten der Skelettstruktur
  5. Reguliert die Funktionen des Nervensystems
  6. Hat einen positiven Einfluss auf das Hormonsystem
  7. Stimuliert eine verbesserte Funktion der internen Organe

Klopfakupressur (EFT)
EFT steht für „Emotional Freedom Techniques“ und wurde in den neunziger Jahren von dem Amerikaner Gary Craig entwickelt.
EFT ist eine Art Akupressur mit psychologischer Komponente, bei dem bestimmte Meridianpunkte durch Fingerklopfen stimuliert werden.

EFT basiert auf der Theorie, dass negative Emotionen dann entstehen, wenn das Energiefeld unseres Körpers aus dem Gleichgewicht gebracht wurde. Klopft man nun auf bestimmte Meridiane und denkt dabei an jene negativen Emotionen, so ist es laut EFT möglich, unser Energiefeld wieder in die richtige Balance zu bringen.

EFT kann jeder lernen. Wird es richtig angewandt, so kann diese Form der Akupressur laut seinem Erfinder vor allem emotionalen Stress verringern.
Weitere typische Anwendungsbereiche von EFT sind u.a. Phobien, Traumata, Ängste, Schlafstörungen, Verspannungen, Tinnitus, uvm.


Auf den nächsten Seiten:

Produkt-Tipps:


Yantra Akupressurmatte
Yantra Akupressurmatte
nur €25,30 bei Amazon



Akupressur Einlagen
Wellness Akupressur
Magnet-Einlegesohlen

zum Einlegen in jeden Schuh
nur €22,99 bei Amazon



Bücher-Tipps:


Akupressur Buch



Klopf Akupressur Buch



EFT Buch



Sponsoren: